Woher weiß ich, ob mein Gold echt ist oder gefälscht und wie erkenne ich es?

 

In Deutschland und den Niederlanden muss Gold, ob als Barren, Schmuck oder andere Art, einen Stempel haben, der aussagt, wie viel Karat das Gold besitzt.

Wir schauen zuerst den Stempel an und dann ermöglicht uns, unsere geübten Augen, sofort zu ermitteln, ob es echtes Gold oder gefälschtes Gold ist. Im Zweifelsfall wird das Gold immer in einem chemischen Verfahren geprüft.

Für das chemische Verfahren wird Salpetersäure (auch als Königswasser bekannt) verwendet und ein sogenannter Prüfstein. Dieser Prüfstein ist schwarz und aus dem Material Lydit.

Bei der Beurteilung der goldenen Objekte auf dem Polierstein wird eine dünne Schicht Gold auf ihm hinterlegt. Durch die Anwendung der Salpetersäure wird ermittelt, wie viel Gold gelöst wird, um davon die Anteile von reinem Gold bzw. die Größe von Karat zu bestimmen.

Türkisches Gold, marokkanisches Gold, indonesisches Gold und Gold aus anderen Ländern haben oft nicht den Karat-Stempel eingestanzt. Hier wird durch das chemische Verfahren die Menge an reinem Gold bestimmt.

Die Goldwaage, Ihre Adresse für Gold-Ankauf in Bad Soden und Goldverkäufe, für Silberschmuck.

 

Weitere Fragen